Museumsgesellschaft Ehingen

Die zweite Exkursion der Sonderausstellung „Bier - von der Aussaat bis zum Ausschank - Wie Ehingen zur Bierkulturstadt wurde“

Die zweite Exkursion führte, leider nur mit 9 Teilnehmer, am Samstag 25.06.2022 bei schönstem Ausflugswetter nach Bad Saulgau, Moosheim und Munderkingen.  

Im Stadtmuseum Bad Saulgau wurden wir herzlich von Herrn Hans Georg Rimmele, Buchautor von „OBiERSCHWABEN“, empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung folgte eine zweistündige Führung durch die sehr gut konzipierte Ausstellung. 

In der gemütlichen Gastwirtschaft „Dreikönigstüble“, ein geselliger Ort für gesellige Menschen, konnten wir bei Fachgesprächen rund ums Bier wieder neue Energie tanken.
Wir verabschiedeten uns von Familie Rimmele mit dem Versprechen, die Fachgespräche mit einer Abordnung aus Bad Saulgau beim Gegenbesuch in Ehingen am 04.09.2022 im „Gasthaus Schwert“ fortzusetzen.  

Weiter ging die Fahrt Richtung Munderkingen mit einem kurzen Zwischenstopp in Moosheim, wo es auf dem Dach der Pfarrkirche ca.10 bewohnte Storchennester gibt. Gegenüber der Kirche wird gerade die ehemalige Adlerbrauerei, erbaut 1840, aufwendig restauriert.  

Der letzte Halt war dann in Munderkingen, Hausener Straße 25, zur Besichtigung des „Ochsenwirts Bierkeller“.
Hier handelt es sich um einen zweigeschossigen Gewölbebier – und Eiskeller mit einem handbetriebenen Aufzug für Bierfässer. Der Bierkeller wurde von Familie Schartmann liebevoll restauriert. Von der Straße aus gesehen ist es fast nicht zu glauben, was für ein riesiges Gewölbe sich unter diesem Gebäude befindet.  

Der Tagesausflug endete um ca. 17 Uhr. Wir bedanken uns bei den Organisatoren Jürgen Braun und Walter A. Schaupp.  

 

Text und Bilder Norbert Stültgens

 

"Ochsenwirts Bierkeller" in Munderkingen

 

 

 

Stadtmuseum Bad Saulgau



Storchennester von Moosheim

 

 

 

 

 

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie......              Bildergalerie 

Die nächste Sonderausstellung
vom 19.6 -16.10.2022 

 BOHNET MODELLE
Mode und Manufaktur


-dahinter verbirgt sich ein feines kleines Unternehmen,
das 1948 im Schloss Zwiefaltendorf begann und bis zum
Jahr 1970 Frauen mit hochwertiger Kleidung beglückte.

Es gibt selten die Gelegenheit, den Ablauf eines
Gewerbes in der Zeit nach dem Ende des
Zweiten Weltkrieges so nahe zu verfolgen,
wie das bei dieser Ausstellung der Fall ist.


Ausstellung 19.06. - 16.10.2022


Museum Ehingen, Spitalkapelle


Öffnungszeiten der Ausstellung


Mi 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Sa/So 14-17 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ACHTUNG: Wichtiger Hinweis!

Wegen einer Terminüberschneidung findet der nächste öffentliche Stammtisch erst
am 17.08.2022 - 19 Uhr statt.

Veranstaltungsort:
** Gasthof Brauerei Schwanen **

 

 

Am 01. Juni 2022 17.08.2022 findet um 19 Uhr im „Gasthof Brauerei Schwanen“
in Ehingen der erste öffentliche Stammtisch 2022 statt.

 

Das Thema lautet schlicht und einfach: „Marie-Antoinette“

Herr Werner Kreitmeier aus Oberdischingen wird bei diesem Stammtisch einen Reisebericht zur Hochzeitsreise von Marie-Antoinette von Wien nach Paris vortragen. Detailliert wird der Abschnitt von Günzburg bis zur französischen Grenze betrachtet. Auch über ihr weiteres, zum Teil ausschweifendes Leben, das inmitten der Französischen Revolution für sie ein tragisches Ende mit der Enthauptung nahm, wird Thema des Stammtisches sein.

Alle Interessierten, auch Nichtmitglieder, sind zu diesem Stammtisch herzlich eingeladen.

 

 

 

 

.

Fahrt nach Halle an der Saale und Umgebung

Die Museumsgesellschaft Ehingen bietet zusammen mit der Museumsgesellschaft Schelklingen allen Interessierten, Mitgliedern oder Nichtmitgliedern, vom Mittwoch, 21.09. bis Sonntag, 25.09.2022 eine Fahrt nach Halle und Umgebung an.  

Ein breites Spektrum an sehenswerten und abwechslungsreichen Zielen, ist in Halle und seiner Umgebung geboten: vom jungsteinzeitlichen Goseck und Nebra über mittelalterliche Höhepunkte wie Halle, Quedlinburg, Merseburg, Wittenberg und Memleben bis in die neuere Zeit mit Bayreuth, Leipzig mit Völkerschlachtdenkmal sowie Dessau mit dem Bauhaus. Es gäbe dort noch vieles zu entdecken, aber leider ist die Zeit begrenzt.  

Folgender Ablauf der Fahrt ist geplant:
Mittwoch, 21.09.: Fahrt über Bayreuth (Führung) und Merseburg (Führung) ins Standquartier (Halle) Donnerstag, 22.09.: Halle, Stadtführung und Vorgeschichtliches Museum (Himmelsscheibe von Nebra), Goseck mit rekonstruiertem ca. 7000 Jahre altem „Sonnenobservatorium“ und Naumburg (Stadt- und Domführung)
Freitag, 23.09.: Lutherstadt Wittenberg (Stadtführung) am Gartenreich Wörlitz vorbei nach Dessau (mit Führung)
Samstag, 24.09.: An Eisleben-Helfta und Gernrode vorbei nach Quedlinburg (UNESCO-Weltkulturerbe, mit Führung), weiter über Querfurt in die ehemalige Kaiserpfalz mit Kloster Memleben (Audioguide-Tour). Rückfahrt an Nebra vorbei ins Hotel
Sonntag, 25.09.  Rückfahrt über Leipzig (Stadtrundfahrt) mit Völkerschlachtdenkmal nach Ehingen  

Bei Fragen zum Programmablauf wenden Sie sich bitte an Franz Romer, Tel. 07391/753091

Abfahrt am Mittwoch, 21.09.22 um 06:30 Uhr am Betriebshof Bottenschein in Ehingen, um 06:35 Uhr am Lindenplatz.

Geplante Rückkehr am Sonntag, 25.09.22 um 19:00 Uhr.

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Kosten für Mitglieder der Museumsgesellschaft Ehingen zwischen 640 € und 475 € pro Person je nach Teilnehmerzahl; Einzelzimmer-Zuschlag 68 €. Für Nichtmitglieder wird ein Zuschlag von 30 € pro Person berechnet.

Durchführung mit Bottenschein-Reisen, Ehingen, (v.i.S.d.R.)

Anmeldung bis Freitag, 01.07.2022, bitte direkt bei der Fa. Bottenschein-Reisen,

Tel. 07391/7000-0 oder per Mail  info@bottenschein.de 

 

.

 

(Himmelsscheibe von Nebra)


(Naumburger Dom)

(Völkerschlachtdenkmal Leipzig)

 

Die Museumsgesellschaft Ehingen e.V. und das Stadtarchiv Ehingen bedanken sich herzlich bei folgenden Leihgebern für die Überlassung der Exponate:  

 

Berg Brauerei Ulrich Zimmermann, Ehingen Berg  

Landgasthof u. Landgut Hotel Zur Rose Berg - Familie Zimmermann  

Brauerei Gasthof zum Rössle, Ehingen  

Brauerei Gasthof Schwert, Ehingen

Gasthof Brauerei Schwanen, Ehingen 

Rolf Rothmund, Ehingen    

Sammlung Familie Schreiner, Rißtissen  

Walter A. Schaupp, Ehingen  

Franz Schaupp, Ehingen

Josef Mantz, Ehingen

 

 

 

 

„Bier - von der Aussaat bis zum Ausschank“

Wie Ehingen zur Bierkulturstadt wurde

 

Die erste Erwähnung des Brauwesens in Ehingen datiert aus dem 14. Jahrhundert. Im Laufe der Jahrhunderte kamen und verschwanden viele Gastwirtschaften und Brauereien.
Um 1890 gab es 22 Brauereien in der Stadt. Heute sind es noch 5 aktive Brauereien im Gebiet der Großen Kreisstadt Ehingen. Das bedeutet bezogen auf die Einwohnerzahl die höchste Brauereidichte in Baden-Wüttemberg.Dem trägt Ehingen Rechnung mit der Zusatzbezeichnung "Bierkulturstadt".

Diese Entwicklung und damit zusammenhängende Themen will die Ausstellung verdeutlichen, z.B. den einst in Ehingen florierenden Hopfenanbau und Hopfenhandel, Braumethoden, Lagerung und Transport, Probleme bei der (Eis-)Kühlung und deren Lösung, Technisierung und Rationalisierung in Brauereien und Mälzereien, Biergenuss mit Krügen und Gläsern, aus Fässern und Flaschen.

Begleitend zur Ausstellung sind einige Exkursionen geplant:

07.05.2022 Fahrt nach Teuringshofen mit Privat.PKW. Treffpunkt 13 Uhr am Museum.

25.06.2022 Ganztagesfahrt Bad Saulgau - Stadtmuseum und Munderkingen >> Ochsenwirts Bierkeller <<

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG

NEU 02.07.2022 Brauereibesichtigung Berg Brauerei - ab 10.00 Uhr für max. 20 Personen.

23.07.2022 Alternativtermin 30.07.2022 Getreideernte Biolandhof Häußler Schwörzkirch, Details folgen.

10.08.2022 Nachmittag Besichtigung Mälzerei Baustetten.

27.08.2022 Ganztagesausfahrt Bierkrugmuseum Bad Schussenried und Tettnang Hopfenmuseum.

 

 

 

.

Über uns

 

WER WIR SIND

 

Die Museumsgesellschaft Ehingen e.V. ging 1975 aus dem Bezirks-Altertumsverein Ehingen, gegründet 1908, hervor. Dieser hatte 1975 gerade noch sechs Mitglieder.

1976 hielten 40 neue Mitglieder nach 20-jähriger Pause eine Mitgliederversammlung ab, wählten einen neuen Vorstand, gaben dem Verein eine neue Satzung und den neuen Namen „Museumsgesellschaft Ehingen e.V.“

MEHR ÜBER UNS

 

 

 

UNSERE AUFGABEN

 

  • Pflege und Führung des Museums Ehingen gemeinsam mit der Stadtverwaltung
  • Förderung der Pflege und Erforschung der Heimatgeschichte, u.a. durch Herausgabe einschlägiger Schriften und Bücher
  • Wirken zur Erhaltung kultureller Zeugnisse
  • Durchführung heimatgeschichtlicher Lehrfahrten, Ausstellungen und Seminare
  • Stadt- und Museumsführungen
  • Vorträge

AKTUELLES

 

  • Aktuelles

    Dankschreiben

     

    Herrn Jürgen Wicker, Schulleiter der Franz- von- Sales- Jungenrealschule
    in Ehingen, hat sich für die Spende eines Klassensatzes des Buches
    „Nationalsozialismus in Ehingen“ mit diesem Schreiben bei der Museumsgesellschaft bedankt.

    Dankschreiben
  • Aktuelles

    Bücherübergabe an Schulen

    Die Museumsgesellschaft Ehingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, über historische Ereignisse und Zusammenhänge aufzuklären. Dazu gehört das von Dr. Rak verfasste und von der Museumsgesellschaft herausgegebene Buch „Nationalsozialismus in Ehingen“.

    Insbesondere jungen Menschen soll gezeigt werden – und das gerade in der heutigen Zeit – wie totalitäre Regierungen die Menschen mit ihren Ideologien und Geschichtsverfälschungen überziehen. Ehingen wurde auch davon nicht verschont. Das zeigt Dr. Rak in seinem Buch verständlich und anschaulich auf.

    Aus diesem Grunde hat sich die Museumsgesellschaft Ehingen entschlossen, den Schulen in Ehingen einen Klassensatz des Buches und Lehrerexemplare für den Unterricht zur Verfügung zu stellen. Die Museumsgesellschaft Ehingen verfolgt damit das Ziel, die im Grundgesetz verankerten demokratischen Werte ins Bewusstsein zu bringen.

    Buchübergabe
  • Aktuelles

    Eine Bauaufnahme von 1975

    Herr Reinhold Ege war bereit, uns die beeindruckende schriftliche Ausarbeitung 

    „Der Spital zum Heiligen Geist in
    Ehingen (Donau)“

    Eine Bauaufnahme von
    Hr. Reinhold Ege / 1975 


    für das Archiv zur Verfügung zu stellen.

    Wir bedanken uns herzlichst bei
    Herrn Reinhold Ege 

     

    MEHR ERFAHREN
    Eine Baufnahme von Reinhaold Ege 1975
  • Aktuelles

    ...denn man sieht nur, was man weiß

    Herr Reinhold Ege war bereit, uns die schriftliche Ausarbeitung seines interessanten und lehrreichen Vortrages

    „...denn man sieht nur, was man weiß“ **

    ** Johann Wolfgang von Goethe in einem Brief an Friedrich von Müller,1819


    für das Archiv zur Verfügung zu stellen.

     

    Wir bedanken uns herzlichst bei
    Herrn Reinhold Ege

     

    MEHR ERFAHREN
    ...denn man sieht nur, was man weiß
  • Aktuelles

    Die Tiersammlung aus dem Schloss Oberdischingen

    Die Tiersammlung ist um 1850 im Schloss Oberdischingen entstanden. 1891 schenkte der damalige Besitzer des Rittergutes Friedrich Kaulla (1807 – 1895) die aus 30 bis 35 Kästen bestehende Sammlung an das Gymnasium Ehingen. Später gelangte sie an den Bezirksaltertumsverein. Ursprünglich umfasste sie neben den noch vorhandenen Vögeln, Vogeleier und Säugetieren auch Käfer und Schmetterlinge...

    MEHR ERFAHREN
    Museum Ehingen Tiersammlung
  • Aktuelles

    Schätze aus dem Museum Ehingen

    Wie vor einigen Jahren anlässlich des Internationalen Tages der Museen zu sehen war, verfügt das Museum Ehingen in seinen Magazinen über umfangreiche Sammlungen, die nicht in der Dauerausstellung zu sehen sind. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bemühen sich ständig, weitere Objekte zu erwerben, die für Geschichte und Entwicklung der Stadt und der Region wichtig sind. Großzügige Schenkungen und Stiftungen aus der Bürgerschaft tragen immer wieder maßgeblich zur Ergänzung der Sammlungsbestände bei.

    Schätze im Museum Ehingen

Termine

23.07.22 | Samstag

**Sonderausstellung "Bier-von der Aussaat bis zum Ausschank"**
Exkursion: (Alternativtermin 30.07.2022)
Getreideernte Biolandhof Häußler in Schwörzkirch.

Details werden noch bekannt gegeben.

10.08.22 | Mittwoch

**Sonderausstellung "Bier-von der Aussaat bis zum Ausschank"**
Nachmittag Exkursion: Besichtigung Mälzerei in Baustetten leider
nur mit max. 12 Teilnehmer möglich.

17.08.22 | Mittwoch

19.00 Uhr Stammtisch im Gasthaus „Schwanen"
mit Herrn Kreitmeier.
Thema „Marie-Antoinette“ Reisebericht zur Hochzeitsreise von Wien nach Paris

27.08.22 | Samstag

**Sonderausstellung "Bier-von der Aussaat bis zum Ausschank"**
Exkursion: Ganztagesausfahrt Bierkrugmuseum Bad Schussenried und ins Hopfenmuseum Tettnang.

Details werden noch bekannt gegeben.




.